Solarenergie

Als Sonnenenergie oder Solarenergie ist die von der Sonne durch Kernfusion erzeugte Energie, die in Teilen als elektromagnetische Strahlung zur Erde gelangt. Diese Energie kann mit Hilfe verschiedener Techniken nutzbar gemacht werden.

Vorrichtungen zur Gewinnung von elektrischer Energie in Photovoltaikanlgagen werden als Solarmodule bezeichnet. Ein Sonnenkollektor oder auch Solarkollektor hingegen heizt ein Übertragungsmedium (Heizwasser) auf wobei nahezu das gesamte Strahlungsspektrum des Sonnenlichtes mit relativ hohem Wirkungsgrad ausgenutzt wird (typischerweise 60-75%).

Funktional-zentraler Bestandteil des Kollektors ist der Solarabsorber, der Lichtenergie der Sonne in Wärme umwandelt und diese an einen ihn durchfließenden Wärmeträger weitergibt. Mit Hilfe der Flüssigkeit dieses Wärmeträgers wird die Wärme aus dem Kollektor abgeführt (z.B. über Wärmeübertrager) und anschließend gespeichert oder direkt als Prozesswärme verwendet. Die folgende Grafik zeigt schematisch den Aufbau und das Funktionsprinzip eines Sonnenkollektors:

Sonnenlichtkollektor

Diese Kollektoren nehmen Licht annähernd gleichmäßig aus allen Richtungen auf, sie müssen nicht der Sonne nachgeführt werden und liefern auch bei Bewölkung noch eine gewisse Leistung.

Der Sonnenkollektor ist der zentrale Bestandteil einer thermischen Solaranlage und wurde bis Anfang der neunziger Jahre meist nur zur Warmwasserbereitung genutzt, zunehmend findet auch eine Verwendung der Energie in der Raumheizung statt. In Verbindung mit einem Niedrigenergiehaus und einem Saisonwärmespeicher kann die Raumheizung sogar vollständig mittels Solarkollektoren erfolgen.

Haben Sie Interesse an einer Solarenergieanlage? Wir beraten Sie gerne weiter.
Nehmen Sie doch einfach Kontakt mit uns auf, per Telfon: 08502 – 922800 oder per E-Mail: info@sug-gmbh.net.